Interview zu Au-pair-Aufenthalt in Paris

Wie viele andere junge Leute hat Isabelle eine Au-pair-Agentur gesucht, die Wert auf gute Beratung und Begleitung während der gesamten Au-pair-Dauer legt. Sie hat sich für WeAupair entschieden. Isabelle war als Au-pair in Paris. Wir wollten wissen, wie es ihr dort ergangen ist und ob die Zeit sie verändert hat. Von ihren Eindrücken von Paris und der französischen Kultur erzählt sie uns in einem Interview. Voilà:

Was war ausschlaggebend dafür, dass Du Dich für WeAupair entschieden hast?

Ich habe einen christlichen Verein gesucht, der Au-Pair-Vermittlung nach Paris anbietet. Dazu kam noch, dass eine Ansprechpartnerin vor Ort war. Alles in allem hat mich die Betreuung überzeugt!

Wie hast Du Dir Paris vorher vorgestellt? Hast Du jetzt ein anderes Bild?

Nicht unbedingt von Paris, aber von Frankreich generell. Ich finde Paris immer noch sensationell und werde sehr, sehr sicher wiederkommen, aber die französische Kultur ist doch in einigen Bereichen etwas wider meiner Kultur und ich habe gemerkt, wie deutsch ich eigentlich bin. Aber nicht schlimm, ich wollte die Kultur besser kennen lernen und habe das auch! Sie war nur anders, als ich es erwartet habe!

Wie und wo werden Dir Deine Sprachkenntnisse nützlich sein?

Gute Frage! Vielleicht nie mehr, aber auf jeden Fall werde ich einmal im Jahr nach Paris zurückkehren und dann bin ich froh um meine Kenntnisse! Außerdem habe ich viele internationale Freude gefunden, mit denen die einzige Kommunikationssprache Französisch ist. Und ich werde mir auf jeden Fall etwa suchen, bei dem ich weiterhin französisch spreche. Meine Angst ist zu groß, alles zu vergessen.

Hat Dich die Zeit hier verändert? Was hat Dich beeinflusst? Hast Du neue Gewohnheiten ? Was nimmst Du mit nach Hause?

Die Zeit hier hat vor allem meine Denkweise geändert. Gastfreundschaft und Leute annehmen, die nicht fließend meine Sprache sprechen. Ich bin an so viele Orte gekommen und mit Leuten in Kontakt gewesen und habe nie Rückweisung für mein Französisch bekommen, sondern wurde immer mit Geduld und Liebe aufgenommen. Das will ich auch in Deutschland umsetzen. Ich habe die Perspektive gewechselt und das hat meinem Denken gut getan!

 

Interview mit: Isabelle

Online gestellt von: Mareike

Weitere Erfahrungsberichte

International Au Pair Day Logo

2019 wird zum ersten Mal der International Au Pair Day gefeiert.

Mareike
Au-pairs in Madrid

Schon unser zweites Treffen in diesem neuen Schuljahr! Bei herrlichem sommerwarmen Wetter machten wir einen Spaziergang durch Madrid.…

Mareike
Au-pair Treffen in Madrid

Melanie verbrachte im  letzten Jahr neun Monate als Au-pair in Madrid - lest hier ihren spannenden Bericht.

Kerstin